Website informations and switch in Language ItalianWebsite informations and switch in Language EnglishWebsite informations and switch in Language GermanWebsite informations and switch in Language Japanese
Home page German

Welcome to PsychoDive.com

by Salvo Capodieci

(psychiatrist – psychotherapist and scuba diver)

Tauchen ist heute keine sportliche Aktivität mehr für nur wenige Auserwählte, wie es in der Vergangenheit der Fall gewesen ist. Heute zieht es Millionen von Begeisterten aus der ganzen Welt an.

Es ist zu einer Aktivität geworden, die dem Massentourismus angeboten wird und somit bleibt es keine Besonderheit mehr, in der man dachte, dass eine Tauchuhr, eine Sauerstoffmaske und die Einsamkeit ausreichen würde. Heute ist es zu einer sozialen Tätigkeit geworden.

Aus diesem Grunde habe ich die prinzipiellen Aspekte, die die Psychologie des Tauchens betreffen, herausgenommen und behandele diese auch in meiner Profession als Universitätsprofessor.

Hiermit wende ich mich an alle Psychotherapeuten (Taucher und Nicht-Taucher), die an einer Debatte zu diesem Argument teilnehmen möchten und auch an die Taucher, die die psychologischen Aspekte dieses Sports vertiefen möchten.

Wie jeder Sport, der Risiken mit sich bringt, hat auch der Tauchsport den Reiz der Herausforderung mit „dem Unbekannten“, um neue emotionale „Kicks“ zu bekommen und um gleichzeitig die Abenteuerlust und den Kontakt zur Natur (in diesem Falle das Wasser) befriedigen zu können. Das Wasser gewinnt in diesem Fall eine besondere Form an Bedeutung für das Unbewusste und der Sinnbildlichkeit.

Mein Interesse liegt in der Erforschung „des Tauchen“, alles was mit „Wasser“, der Wettbewerbsfähigkeit der Taucher, des Stress-Fenomens, der Panik in der Tiefe, der Taucherpersönlichkeit und der therapeutischen Möglichkeiten, die es in dieser sportlichen Disziplin gibt, zu tun hat.